Am Dienstag, dem 25. September, erklärte Susanne Storck, Schauspielerin und Coach, den 80 Gästen beim 25. BVMW-Business-Meeting im Freigeist Göttingen,  unter anderem wie sie mittels ihrer gedanklichen Haltung den richtigen Zugang zu einem Verkaufsgespräch finden können. In ihrem kurzweiligen Vortrag „Wie würde Shakespeare Ihre Akquise inszenieren?“ unterhielt sie ihr Publikum mit ihren schauspielerischen und musikalischen Darbietungen. So demonstrierte sie z. B. am Beispiel des Hamlet-Monologs „Sein oder nicht sein“ über verschiedene Ausdrucksformen, wie die eigene Stimme zeigen kann, ob man echtes Interesse,  Angst oder Freude an einem Gespräch habe, und dass es folgerichtig Sinn macht, „vor einer Akquise etwas tun, was gute Laune macht.“