Allen Wetterprognosen zum Trotz hörte es am Samstag um 14.00 Uhr auf zu regnen und das Sommerfest im Garten des Hospizes konnte im Trockenen, ja sogar mit etwas Sonnenschein stattfinden. Den vielen Gästen, die kamen, bot sich ein heiteres Bild. Noch vor einem Jahr hatte der neu geschaffene Hospizgarten leere Stellen gehabt. Aber durch die Umsiedlung vieler Pflanzen aus dem ehemaligen Gelände und vermischt mit neuen Blumen ist eine Oase entstanden. Die „Swinging Amatörs“ spielten in gewohnt gekonnter Weise während des Festes – fröhlicher geht es kaum. Viele ehrenamtliche Hospizmitarbeitende sorgten für das leibliche Wohl aller Besucher. Eine wunderbare Premiere war das Engagement des „Rotary-Clubs Sternwarte“, deren Mitglieder die leckersten Kuchen gebacken hatten und diese Köstlichkeiten unermüdlich gegen eine Spende für das Hospiz verteilten. Die Bestimmung eines Hospizes ist, schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu begleiten, zu pflegen, ihnen beizustehen. Für Göttingen und Umgebung erfüllt das Hospiz an der Lutter diesen Auftrag. Gut ausgebildete Pflegekräfte auf der Station arbeiten in enger Kooperation mit den ehrenamtlichen Hospizhelfern des Ambulanten Hospizes. Hospizarbeit braucht ein großes bürgerschaftliches Engagement. Bitte helfen Sie weiterhin mit Ihren Spenden.

Spendenkonto: Sparkasse Göttingen
IBAN: DE10 2605 0001 0044 3007 70