Seit einigen Jahren erlebt der Gin eine Renaissance – kein Wunder, ist die klare Spirituose doch so vielfältig wie kaum eine andere. Das allein wäre schon Anlass genug, diesem Klassiker eine eigene Verkostung zu widmen, doch es gibt noch einen zweiten Grund: Im August hätte die wohl berühmteste Gin-Liebhaberin des 20. Jahrhunderts ihren 118. Geburtstag gefeiert: Queen Mum. Deshalb lud das GDA Wohnstift Göttingen am Freitag, dem 21. September, zwischen 17 und 20 Uhr zu einer Gin-Verkostung der ganz besonderen Art ein. Wohnstiftdirektor Carsten Patowsky, Beate E. Wimmer und die „Queen Mum“ Marga Riebe, Stiftbewohnerin und ehemalige Englisch-Lehrerin, führten dabei durch das Programm, bei dem genussvoll Gins mit verschiedenen Tonics und Botanicals verkostet wurden.